Sportstech SX100 Ergometer – Testbericht 2019

  • Inklusive Pulsgurt
  • Appkompatibel
  • Transportrollen
Preis € 349,00 € 249,00
Max. Gewichtsbelastung 120 kg
Belastungsstufen 16
Display Ja
Klappbar Nein
Garantie 2 Jahre
Einfache Bedienung10
Preis-/Leistungsverhältnis9
Geräuschlos9.5
Schneller Aufbau9

Test von Sportstech SX100

Sportstech Ergometer SX100 hat unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil es von einem Hersteller stammt, der interessante Ideen zu einem bezahbaren Preis anbietet. Daher beschlossen wir zu testen, wozu dieses Wunderwerk fähig ist. Das Gerät ES600 und der Ergometer ES400 wurden ebenfalls von uns getestet.

 

Vor- und Nachteile

Als Vorteil kann der mitgelieferten Pulsgurt gelten, denn viele kaufen Ergometer, um ihr Herz zu trainieren. Und genau dafür braucht man einen Pulsgurt, weil er genaue Werte liefert als in die Griffe installierten Pulsmesser.

Ein weiterer Vorteil ist das Vorhandensein von gleich 4 Programmen, die das Herz des Nutzers trainieren sollen. Dank dieser kann jeder Nutzer dasjenige herzfrequente Programm wählen, dass ihm am besten passt. Aber insgesamt verfügt dieses Modell über 12 Programme, wobei auch ein manuelles dazu gehört. Dadurch werden Bedürfnisse aller potenziellen Nutzer abgedeckt, was wir als Vorteil werteten. Hinzu kommt noch, dass bis zu 4 Profile im Gedächtnis des Computers abgespeichert werden können, sodass man sie nur nicht abzurufen braucht. Genauso vorteilhaft ist auch der Widerstand, der in 16 Levels eingestellt werden kann. Dabei ist die Bremse beim Gerät nicht magnet- sondern motorgesteuert. Was fiel uns noch auf?

Die Konsole ist Appkompatibel, sodass man darauf unterschiedliche virtuelle Strecken abbilden kann. Nicht so toll ist dagegen die Tatsache, dass der Kalorienverbrauch nicht stimmt. Daher ist es kein Gerät für diejenigen, die gerne abnehmen können. Wen es dagegen sehr wohl glücklich machen wird, sind Heimwerker. Denn die Verarbeitungsqualität der Lenker und Pedale erfordert etwas Nachbesserung, weil der Lenker leicht schief ist und Schlaufen verkehrt herum geliefert werden. Was dagegen sehr wohl vorteilhaft ist, ist die Verstellbarkeit der Lenker und des Sitzes. Dabei kann der Sitz sowohl horizontal als auch vertikal verstellt werden. Die rutschhemmenden Pedale fanden wir ebenfalls toll – genau wie Transportrollen. Daher übertrifft die Zahl der Vorteile die Zahl der Nachteile bei Weitem.

 

Benutzerfreundichkeit

Die bereits erwähnten Transportrollen erleichtern den Transport um ein Vielfaches, was sehr benutzerfreundlich ist. Genauso benutzerfreundlich ist auch die Gestaltung des Menüs und die Bedienungsanleitung, die als Videoanleitung aufgebaut ist. Dank dieser Besonderheit begreifen selbst Anfänger ganz schnell, was sie zu tun haben. Die Verstellbarkeit des Sitzes und der Lenker ist weiterer Pluspunkt, der den Komfort erhöht. Und der flüsterleise Betrieb komplettiert das Ganze.

 

Technische Details

 

Sportstech SX100
Aufgestelltes Maß99,5 x 52,5 x 116 cm
Klappbar
Fitnesscomputer mit LCD-Display
Widerstandslevel16 Stufen
Handpulssensoren
Höhenverstellbarer Sattel
Max. Benutzergewicht Bis 120 kg
Schwungmasse13 kg
Distanzanzeige
Geschwindigkeitsmessung
Kalorienverbrauch
Pulsanzeige

 

Komfort

Der Sitz des Gerätes ist äußerst komfortabel. Dank seiner Verstellbarkeit ist es für jeden Nutzer ein Leichtes, auf dem Gerät zu sitzen. Der bequeme Sitz erleichtert auch die Menüführung. Zur Erhöhung des Komforts tragen auch eine USB- und eine Bluetooth- Schnittstelle bei. Denn dank ihnen ist dem Nutzer möglich, das Gerät mit seinem Tablet oder Smartphone zu verbinden. Dadurch wird er in die Lage versetzt, seine Lieblingsmusik zu hören oder seine Lieblingsfilme zu gucken, während er trainiert. Dadurch wird der Komfort zusätzlich gesteigert – genauso wo wie durch die Schwungmasse des Gerätes, die für gemächliche und natürliche Bewegungen sorgt. Und die Transportrollen erleichtern die Unterbringung des Gerätes auch nach der Benutzung.

 

Im Vergleich zum Ultrasport F-Bike/F-Rider Basics

In unserem heutigen Ergometer Testbericht zogen wir auch einen Vergleich mit Ultrasport F-Bike/F-Rider Basics. Dieses Ergometer hat eine kleinere maximale Belastung von 100 kg, hat aber dafür ein Display mit richtiger Kalorienanzeige. Die restlichen Angaben wie Zeit, Geschwindigkeit und zurückgelegte Entfernung sind bei ihm gleich. Aber beim Gerät vom Ultrasport fehlen fest eingestellte Programme und es gibt nur 8 Widerstandsstufen. Doch im Gegenzug zum Modell von Sportstech kostet es auch nicht 400 Euro, sondern etwas mehr als 100 Euro. Daher kann man dieses Modell als sparsame Alternative betrachten, solange man weniger als 100 kg wiegt.

 

Fazit

Das Sportstech Ergometer SX100 demonstrierte in unserem Ergometer Test eine gute Leistungsfähigkeit und hohe Benutzerfreundlichkeit. Daher kann man den Heimtrainer kaufen, wenn man nicht alleine, sondern mit jemandem trainieren möchte. Ist man dagegen nicht an einem kollektiven Training interessiert und auf der Suche nach einem simplen Anfängergerät, so kann man auch einen anderen Heimtrainer kaufen – wie zum Beispiel Ultrasport F-Bike/F-Rider Basics. Daher hat der Interessent die Qual der Wahl.

 

Kundenerfahrungen

Wie andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Jetzt bewerten!

Durch das Absenden des Kommentars bin ich damit einverstanden, dass die angegebenen Daten gesichert werden. Die Daten bleiben auf dieser Website, bis das Kommentar vollständig gelöscht wird oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden muss. Hinweis: Es ist jederzeit möglich die Einwilligung per E-Mail, welche im Impressum angegeben ist, zu widerrufen. Weitere Informationen zu der Speicherung der Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, 4,64 von 5)
Loading...