Ergometer Test & Erfahrungen 2019

Ein Ergometer beziehungsweise Heimtrainer kann dafür verwendet werden, um in den eigenen vier Wänden Sport zu treiben. Es gibt viele unterschiedliche Modelle, die sich für verschiedene Zwecke eignen. Denn das Wort Heimtrainer ist sozusagen ein Oberbegriff für mehrere Fitnessgeräte. Der folgende Ergometer Test beantwortet alle wichtigen Fragen rund um dieses Thema und erläutert unter anderem auch, worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Bestenliste der Ergometer/Heimtrainer – Stand: August 2019

Infos zu Werbepartner
TESTSIEGER

Ergebnis

99%
SEHR GUT

  • Preis € 249,95 € 100,99
  • Max. Gewichtsbelastung 100 kg
  • Schwungmasse k.A.
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 8
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Artikelmaße (LxBxH) 112x43x80 cm
  • Artikelgewicht 14 kg
  • Garantie 2 Jahre
2. PLATZ

Ergebnis

98%
SEHR GUT

  • Preis € 329,95 € 248,94
  • Max. Gewichtsbelastung 150 kg
  • Schwungmasse 9 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 24
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 96x59x134 cm
  • Artikelgewicht 26 kg
  • Garantie 2 Jahre
3. PLATZ

Ergebnis

96%
SEHR GUT

  • Preis € 349,00 € 249,00
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Schwungmasse 12 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 16
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 96x52x132 cm
  • Artikelgewicht 30 kg
  • Garantie 2 Jahre
4. PLATZ

Ergebnis

95%
SEHR GUT

  • Preis € 132,17
  • Max. Gewichtsbelastung 110 kg
  • Schwungmasse 2,6 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 8
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Artikelmaße (LxBxH) 81x46x115 cm
  • Artikelgewicht 16,5 kg
  • Garantie Ja
5. PLATZ

Ergebnis

93%
SEHR GUT

  • Preis € 249,00
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Schwungmasse 10 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 8
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 98x46x133 cm
  • Artikelgewicht 23 kg
  • Garantie 3 Jahre
6. PLATZ

Ergebnis

91%
SEHR GUT

  • Preis € 648,00
  • Max. Gewichtsbelastung 150 kg
  • Schwungmasse 14 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 16
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 163x 63x112 cm
  • Artikelgewicht 46 kg
  • Garantie Ja
7. PLATZ

Ergebnis

90%
SEHR GUT

  • Preis € 399,0
  • Max. Gewichtsbelastung 130 kg
  • Schwungmasse 8 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 16
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 102x50x128 cm
  • Artikelgewicht 34,5 kg
  • Garantie 2 Jahre
8. PLATZ

Ergebnis

89%
GUT

  • Preis € 389,95 € 279,00
  • Max. Gewichtsbelastung 130 kg
  • Schwungmasse 9 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen Drehzahlabhängig
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 90x60x146 cm
  • Artikelgewicht 35 kg
  • Garantie 3 Jahre
9. PLATZ

Ergebnis

87%
GUT

  • Preis € 299,95 € 159,99
  • Max. Gewichtsbelastung 100 kg
  • Schwungmasse 6 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 8
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 92x55x116 cm
  • Artikelgewicht 24 kg
  • Garantie Ja
10. PLATZ

Ergebnis

83%
GUT

  • Preis € 449,00 € 169,00
  • Max. Gewichtsbelastung 150 kg
  • Schwungmasse 9 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Belastungsstufen 8 Stufen
  • Display Ja
  • Klappbar Nein
  • Artikelmaße (LxBxH) 96x59x134 cm
  • Artikelgewicht 28 kg
  • Garantie Ja

Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Wirkung & Trainingseffekt

Wie bereits erwähnt, gibt es einige unterschiedliche Ergometer. Ein sogenannter Crosstrainer wie auch ein Laufband eignen sich zum Beispiel für ein Ganzkörpertraining. Da die Bewegungen aber recht anstrengend sind, eignen sich diese Fitnessgeräte nicht für übergewichtige Menschen und auch solche, die unter Gelenkproblemen leiden. Grundsätzlich lässt sich aber mit jedem Heimtrainer die Ausdauer verbessern. Ganz nebenbei werden auch unterschiedliche Muskelgruppen trainiert. Wer zum Beispiel einen starken Rücken haben möchte, kann diesen mit einem sogenannten Rudergerät erreichen.

 

Wie viele Kalorien verbrennt man?

Wer eine Stunde auf einem Ergometer verbringt, kann je nach Trainingsgerät, unterschiedlich viele Kalorien verbrennen. Auf einem Laufband bei 5 km/h werden circa 200 Kalorien verbrennt. Wer dagegen auf einem Fahrrad-Ergometer bei mittlerer Intensität fährt, kann 413 Kilokalorien verbrennen, bei hoher Intensität sind es sogar 738 Kilokalorien. Wer ein Kilogramm abnehmen will, muss drei Mal wöchentlich rund eine Stunde auf dem Heimtrainer sitzen beziehungsweise laufen. Das sind dann ungefähr 13 Stunden pro Monat.

 

Vor- & Nachteile eines Heimtrainers

Natürlich werden in diesem Heimtrainer Test auch die Vor- und Nachteile eines Ergometers vorgestellt. Denn diese helfen dabei, das passende Trainingsgerät zu finden.

Vorteile des Ergometers:

  • sehr effektives Training für die Oberschenkelmuskulatur
  • schonend für die Gelenke
  • Knie werden nur wenig belastet
  • Ausdauer wird verbessert
  • Training unabhängig vom Wetter
  • es muss kein Fitnessstudio fürs Training aufgesucht werden

Nachteile des Ergometers:

  • Training findet nicht draußen an der frischen Luft statt
  • relativ teuer

 

Welche Arten des Heimtrainers gibt es?

Es gibt Heimtrainer in folgenden Ausführungen:

  • Fahrradergometer
  • Liegeergometer
  • Ruderergometer
  • Crosstrainer und
  • Laufband

 

Welche Hersteller sind zu empfehlen?

Die Fitnessgeräte werden von unterschiedlichsten Herstellern angeboten.
Folgende Firmen sind besonders bekannt:

  • Ultrasport
  • Kettler
  • Christopeit
  • Capital Sports
  • Sportstech
  • Skandika
  • Tecnovita und
  • Hammer

 

Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Beim Kauf eines Heimtrainers sollten die folgenden Punkte unbedingt beachtet werden, um das perfekte Modell finden zu können.

 

Der Preis

Es muss nicht gleich das teuerste Modell sein. Häufig erfüllen auch günstige Heimtrainer ihren Zweck und können beim Abnehmen helfen. Dennoch sollte der Kauf eines Ergometers sehr gut überlegt werden. Einige Punkte wurden in dem Heimtrainer Test bereits angeschnitten. Wichtig ist auf jeden Fall im Vorfeld zu überlegen, wofür das Gerät verwendet werden soll. Wer jeden Tag mit diesem trainieren will, sollte ein sehr robustes Ergometer mit einem möglichst gemütlichen Sitz wählen. Soll hingegen nur ein Mal in der Woche ein wenig Sport getrieben werden, reicht in der Regel auch ein günstigeres Modell.

 

Die Art

Oben wurde bereits erwähnt, dass es sehr viele unterschiedliche Arten an Ergometern gibt. So muss auch hier überlegt werden, welches einem selber am ehesten zusagt. Ein Fahrradergometer beispielsweise ist sehr schonend zu den Knien und dem Rücken und eignet sich hervorragend, um die Ausdauer zu verbessern. Zudem werden ganz nebenbei auch die Beinmuskeln trainiert.

Wer nur sehr wenig Platz in seiner Wohnung beziehungsweise in seinem Haus zur Verfügung hat, sollte darauf achten, dass der Heimtrainer klappbar ist. Denn dadurch lässt er sich nach dem Gebrauch schnell und einfach platzsparend in einem Schrank oder hinter einer Tür verstauen.

 

Pflege und Reinigung

Damit der Verwender möglichst lange Freude an dem Ergometer hat, sollte er das Gerät nach jeder Verwendung reinigen. Dadurch kann er den Schweiß von dem Lenker und der Konsole entfernen. Hierfür verwendet er am besten ein leicht feuchtes Tuch oder alternativ mit einem speziellen Reinigungsmittel. Letzteres hat den Vorteil, dass es dem Heimtrainer wieder einen angenehmen Geruch verleiht, wie zum Beispiel nach Zitrone.

Wichtig ist, dass alle nassen Bereiche nach der Reinigung wieder gründlich mit einem Handtuch angetrocknet werden. Des Weiteren sollte ein Heimtrainer auch mindestens einmal im Jahr gewartet werden. Denn dadurch werden alle wichtigen Teile gerichtet und das Gerät bekommt eine längere Lebensdauer. Zudem lässt sich durch diese gründliche Überprüfung auch vermeiden, dass es zu Reibungs- oder Quietschgeräuschen an den Rädern oder auch am Laufband kommt. Bei der Wartung werden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • alle Lager und Dichtungen überprüfen und gegebenenfalls neu schmieren
  • alle Riemen überprüfen
  • Bremen kontrollieren
  • Funktionstest durchführen und hören ob es irgendwo quietscht oder reibt

Auch wenn die Wartung relativ viel Zeit in Anspruch nimmt, sollte sie unbedingt durchgeführt werden. Denn durch die Überprüfung wird die Lebensdauer des Ergometers verlängert und der Verwender hat länger Freude an diesem. Daher sollte sich jeder Besitzer eines Heimtrainers mindestens einmal im Jahr Zeit für die Wartung nehmen.

 

Verbesserung der Gesundheit

Ein Ergometer kann viele positive Wirkungen auf die Gesundheit haben. Unter anderem wird durch das regelmäßige Training auch das Herz trainiert. Je fitter dieses ist, desto niedriger ist der sogenannte Ruhepuls (damit ist die Herzfrequenz gemeint). Da bedeutet einfach gesagt, dass das Herz weniger leisten muss, wenn wir uns anstrengen. Allein das ist schon ein Grund dafür, regelmäßig ein Ergometer zu verwenden. Zudem verbessert sich hierbei auch die Atemkapazität. Dadurch sind wir nicht so schnell außer Atem und können deutlich mehr leisten. Regelmäßiger Ausdauersport kann auch das Risiko senken, an Herz-Kreislauf-Beschwerden zu erkranken.

Ein weiterer wichtiger Effekt, der sich durch das regelmäßige Ausdauertraining auf dem Heimtrainer ergibt, ist, dass wie vermehrt Endorphine ausschütten. Das Hormon macht glücklich und ist daher sehr wichtig für die Gesundheit. Durch das Training wird Stress abgebaut und wir kommen nach einem stressigen Arbeitstag zur Ruhe. Wer die Glückshormone erleben will, muss mindestens eine Stunde, besser aber noch zwei Stunden, auf dem Ergometer fahren. Wichtig ist auch, dass regelmäßiger Sport auf dem Heimtrainer auch die Lungenkapazität erhöhen kann. Dadurch bekommen wir besser Luft und können mehr leisten.

 

Muskelaufbau und Stärkung der Beinmuskulatur

Wer regelmäßig mit dem Fahrradergometer Sport treibt, baut mit der Zeit Muskeln an den Beinen auf. Andere Geräte, wie zum Beispiel das Rudergerät oder der Crosstrainer, eignen sich auch zum Trainieren der Arme und anderer Muskelpartien. Wer neu mit dem Training beginnt, sollte aber zunächst mit einem geringen Widerstand anfangen und diesen dann, genauso wie die Dauer, mit der Zeit immer mehr steigern.

 

Welche Problemzonen können trainiert werden?

Mit den unterschiedlichen Heimtrainern lassen sich alle Problemzonen trainieren, wie zum Beispiel:

  • der Bauch
  • die Beine
  • die Arme und
  • der Po

 

Günstige Heimtrainer kaufen

Folgende Hersteller bieten gute und zugleich auch vergleichsweise günstige Heimtrainer an:

  • Ultrasport
  • Kettler
  • Christopeit
  • Hammer
  • Sportstech
  • Skandika
  • Tecnovita und
  • Capital Sports

 

Fazit

Der oben stehende Ergometer Test hat gezeigt, wie gesund das Training mit einem solchen Gerät sein kann. Daher sollte sich jeder von uns ein bis zwei Mal die Woche dafür Zeit nehmen. Es gibt unterschiedliche Arten von Heimtrainern, die unterschiedlich aufgebaut sind und sich daher auch für verschiedene Zwecke eignen. Wer ein Sportstech Ergometer kaufen will, muss für sich selber entscheiden, welches ihm am meisten zusagt. Durch das Training mit allen Varianten schütten wir Glückshormone aus und tun nicht nur etwas für unsere Gesundheit, sondern auch für unsere Seele. Das Ergometer von Ultrasport eignet sich unter anderem auch ideal dafür, um Stress abzubauen. Zudem werden wir fitter und fühlen uns insgesamt gesünder, wenn wir regelmäßig auf dem Heimtrainer sitzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Stimmen, 4,78 von 5)
Loading...